Integrative Kindertagesstätte “Zwergenland”

Besonderheiten der Kindereinrichtung:

  • In unserer Kita spielen und lernen Kinder aus verschiedenen familiären Verhältnissen, unterschiedlichen Alters, mit unterschiedlichen Erfahrungen und unterschiedlichen Entwicklungsvoraussetzungen zusammen.  Im Rahmen der heilpädagogischen Förderung ermöglicht  die Lebenshilfe zusätzliche Angebote der heilpädagogischen Förderung durch die Profession Therapeuten in den Bereichen: Bewegungs- und Funktionstüchtigkeit des Körpers, Kommunikationsfähigkeit und Handlungsfähigkeit.
  • Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsarbeit erfolgt nach dem Situationsansatz -> Arbeit an Projekten in realen Lebenssituationen. Bei uns werden Projekte gemeinsam mit Kindern, Eltern und Erzieherinnen initiiert, geplant und gestaltet. Autonomie-Solidarität-Kompetenz sind dabei wichtige Eigenschaften.
  • Das Bildungsprogramm “Bildung elementar“ ist tägliches Arbeitsmittel und Grundlage für die Arbeit jeder Erzieherin
  • Wir bieten außerdem: den Austausch in einer Selbsthilfegruppe, spielerisches Bekanntmachen mit der englischen Sprache, Arbeitsgemeinschaften, Erscheinen einer eigenen Kitazeitung „Kita-Post“  
  • Unser Haus ist modern und barrierefrei ausgestattet. Es gibt 4 Gruppenräume mit Sanitärbereich, einen Sportraum, ein Angebotszimmer und einen Snoezelraum. Die Kita umschließt ein weites Außengelände.

Übergänge/ Transitionen:

  • Gemeinsame Eingewöhnungsphase mit Bindungspersonen(Eltern und Kind) in unseren Kitaalltag.
  • Da eine familiäre Atmosphäre in unserer Kita herrscht, gestalten sich Übergänge von Gruppe zu Gruppe kontinuierlich. Wenn ein Wechsel von Kindern innerhalb der Gruppen erfolgt, wird dies mit den Eltern besprochen.
  • Der fließende Übergang von Kita in die Grundschule wird in enger Kooperation zwischen Kita und weiterführenden Grundschulen gestaltet. Feste Kooperationsstrukturen sind: der Kooperationskalender, wöchentliche Begleitung einer Kooperationslehrerin während des Tagesablaufes, gegenseitige Besuche, Elternnachmittage, Planung gemeinsamer Aktivitäten.

Erziehungspartnerschaft:

Erziehungsberechtigte sind an den Entscheidungen in wesentlichen Angelegenheiten zu beteiligen (siehe §19 KiFöG sowie §22 Abs.3 SGB VIII). Gegenseitige Wertschätzung, Anerkennung und Entgegenkommen bilden die Grundlage für partnerschaftliche Zusammenarbeit. Eltern haben Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte.
Der regelmäßige Austausch und die Verständigung über gegenseitige Erwartungen, unter Beachtung der individuellen Lebenslagen der Kinder und Familien, sind uns sehr wichtig. Wir laden ein zur Mitarbeit und bieten verschiedene Formen der Mitbestimmung in unserer Kita:
Mitarbeit im Kuratorium oder Elternrat , Mitarbeit in der Selbsthilfegruppe, Einbringen von Vorschlägen, Ideen und Wünschen in die alltägliche Arbeit mit den Kindern sowie die Arbeit an Projekten, Gestaltung einer eigenen Kitazeitung durch Eltern, Mitarbeit in den Arbeitsgemeinschaften „Kleine Handwerker“ "AG Gärtner" und "AG Schach", Teilnahme am Elterncafe - gemeinsame Planung, Vorbereitung und Durchführung von Höhepunkten, Hospitationen und Begleitung im Kitaalltag,  Elternnachmittage, Interdisziplinäre Gespräche/ Entwicklungsgespräche, Einzelgespräche.

Netzwerkarbeit

Zusammenarbeit mit weiterführenden Schulen, Elternvertretern des Kuratoriums, der Stadtverwaltung und der umliegenden gewerblichen Gegebenheiten ist fester Bestandteil unserer Arbeit.

Kooperationen mit:

sozialpädiatrischen Zentrum in Magdeburg/ mit anderen Institutionen, die Kinder  mit besonderem Förderbedarf besuchen / Sozialamt / Amtsärzten/ Jugendamt und Landesjugendamt /Förderzentren oder Beratungsstellen

 

                                                                                                                                                           

Kontakt:

Kita Zwergenland Calbe

Leiterin: Frau Uta Wiesenmüller

Nicolaistraße 17, 39240 Calbe/Saale

Telefon: 039291 2709
Email: kita.zwergenland(at)lebenshilfe-boerdeland.de

 

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr. von 5.45 Uhr bis 17.00 Uhr
Schließzeit:
vom 24.12. bis 31.12. eines Kalenderjahres

kurz und knapp über uns:

Wir sind eine integrative Bildungseinrichtung, welche das pädagogische Konzept des Situationsansatzes lebt und familienbegleitend mit dem Bildungsprogramm "Bildung elementar - Bildung von Anfang an" arbeitet.

In unserer Kita lernen 53 Kinder in 4 altersgemischten Gruppen. 15 Plätze stehen für Kinder mit Behinderung oder erhöhtem Förderbedarf zur Verfügung.